Sorgfältiger Züchtungsprozess

Pacomarca ist eine experimentelle Alpaka Farm auf 4000 Meter über dem Meeresspiegel, die sich über 1500 Hektar ausdehnt. Hier, wo der Himmel mit dem blauen Wasser des Titicacasees verschmilzt, hat KUNA und die Inka Gruppe 1992 in Pionierarbeit ein Projekt zur qualitativen Verbesserung der Alpakafasern ins Leben gerufen.

Durch langjährige Zucht und Beobachtung gelang es der Pacomarca Farm, diesem Ziel näher zu kommen. Die Errungenschaften tragen zum Nutzen der ländlichen Gemeinden bei. Vor dem Hintergrund, dass feinere Alpaka Fasern einen höheren Preis auf dem internationalen Markt erzielen, bietet die selektive Zucht eine reale Möglichkeit, den Gmeinden in den Anden zu helfen, ihren Lebensunterhalt mit der Haltung von Alpaka Herden zu erwirtschaften.